Workspaces
Arbeitsplatz im Feldeinsatz

Das Field Power Desk soll ein mobiler Arbeitsplatz für den Workaholic von heute sein.

Ach, die Arbeit. Man möchte gar nicht damit aufhören. Smartphone, Tablet, Laptop & Co. ermöglichen es uns ja bereits, immer und überall erreichbar und damit arbeitsfähig zu sein. Für wahrhaftige Workaholics gibt es da aber nun etwas Extremeres: Heißen wir den KANZ Field Power Desk Willkommen.

Kanza Field Desk

Wegen Größe und Gewicht gar nicht so mobil, wie es sein soll: Kanz' Field Desk braucht immerhin keinen Strom. Erstmal.

Noch nie waren wir so mobil wie heute. Viele Jobs reduzieren sich auf eine Internetverbindung und ein portables Gerät, mit dem man unterwegs und zu jeder Tages- und Nachtzeit arbeiten kann. Die Möglichkeit dieses dezentralen Arbeitens hat natürlich ihre Vorteile – solange man Strom hat, denn ohne geht es nicht. Hier setzt der relativ mobile Power-Schreibtisch von KANZ an, der nicht nur recht transportabel ist, sondern dabei auch noch die notwendige Energie mitbringt, um elektrische Geräte mit Saft zu versorgen.

Sätze wie „Schatz, wollen wir gemeinsam Marshmellows am Lagerfeuer grillen, bevor wir dann ins Zelt schlüpfen?“ könnten in Zukunft dank integriertem 240Wh Lithium-Ionen Akku, einer 20 Watt Solarzelle und einer Schublade mit 12- und 5-Volt-Ausgängen mit dem Satz „Gleich, ich muss nur noch den Jahresabschluss fertig machen“ beantwortet werden. Urlaub? Nein, danke.

Wem die oben beschriebene Leistung noch nicht genügt („mehr arbeiten, mehr arbeiten“), der kann stattdessen auf ein noch besser ausgestattetes Modell zurückgreifen. Im Vergleich zum Modell 120 kommt das Modell 240 mit gleich zwei Akkus und zwei Solarzellen. Wenn der Akku leer ist, kann jeweils eine Solarzelle einen Akku innerhalb von 6 Stunden aufladen, vorausgesetzt, die Sonne scheint. Das alles ist verpackt in Buchenholz, versehen mit stabilem Aluminium, abnehmbaren Beinen und Hochleistungs-Fiberglas, das sich schützend über den wertvollen Arbeitsplatz legt.

Der hat nicht nur sein Gewicht – insgesamt wiegt der KANZ Field Power Desk rund 17 beziehungsweise 25 Kilogramm – sondern auch seinen Preis: Wer auch im Wald oder an anderen stromlosen Orten viel arbeiten will, muss schon für die kleinere Version des mobilen Akku-Schreibtischs umgerechnet etwa 1525 Euro, für die leistungsstärkere Version etwa 1900 Euro bezahlen. Und dann fehlt da ja noch das Satelliten-Smartphone.

Ähnliche Artikel
 1 2 3 4
Urlaub wie Paul McCartney - Das Royal Hotel Sanremo
Seit Juni haben Ray Charles, Miles Davis, Elton John,…

7 Dinge über Alkohol
1 - In meiner ehemaligen Stammkneipe, der Yuma-Bar, da ist ja auch einer der Besitzer ein…

Wheels & Waves: Der Biker als Gesamtkunstwerk
Motorradmann Jan Joswig war in Biarritz an der…

Die neue, geile Spießigkeit
Seit ich vor einem Monat meine heißen Treter bekam, warte ich auf (ihnen ebenbürtige) heiße…

Italienisch, kurz und knapp – Senseo Capsules Espresso Ristretto
Der neue Senseo Capsules Espresso Ristretto gehört ab…

Warum gibt es Merci mit Kaffee-Sahne Geschmack?
Hand aufs Herz: Kennt ihr jemanden, der bei…

Ähnliche Galerien
1 2 3 4
Schlagwörter